Umlauts im englischen Layout.

Hallo, ich überlege schon ne ganze Weile hin und her.. Wenn ich das amerikanische Tasten-Layout annehme, was ja an sich eher durchdachter ist als das deutsche: Wie bekomme ich die Umlauts da unter? Die naheliegende Idee Fn+A=>ä scheitert daran, dass man dann nicht den Grossbuchstabe abrufen kann. Habt ihr vielleicht alternative Lösungsansätze?
Last edited by Eszett on 19 Oct 2016, 23:08, edited 2 times in total.
Eszett
User avatar

Unread post19 Oct 2016, 23:00

User avatar
X
Eszett
 
Posts: 503
Joined: 15 Mar 2014, 22:28
Main keyboard: Filco Majestouch 2 TKL DE MX blue
Main mouse: MX310
Club member: -
 
Warum? Du kannst doch FN+SHIFT+A drücken, oder?
Rimrul

Unread post19 Oct 2016, 23:08

X
Rimrul
 
Posts: 215
Joined: 17 Feb 2016, 19:07
Location: Germany
Main keyboard: G80-3000LQCDE-2 w/ SKIDATA+
Main mouse: Logitech B100
Favorite switch: M Buckling spring, so far
 
Stimmt, hatte wohl eine Denkverirrung *G* Ist dann halt blöd ne Dreier-Kombi zu greifen, für einen im Deutschen ganz üblichen Buchstaben ... Aber wenn ich Fn auf den Daumen lege könnte es akzeptabel sein.
Eszett
User avatar

Unread post19 Oct 2016, 23:21

User avatar
X
Eszett
 
Posts: 503
Joined: 15 Mar 2014, 22:28
Main keyboard: Filco Majestouch 2 TKL DE MX blue
Main mouse: MX310
Club member: -
 
Umlauts? Komischer Plural.
Aber du hast wenigstens nicht den sog. Deppen-Apostroph benutzt und Umlaut's geschrieben :lol:
kbdfr
User avatar
The Tiproman

Unread post19 Oct 2016, 23:32

User avatar
X
kbdfr
The Tiproman
 
Posts: 4317
Joined: 24 Mar 2011, 13:06
Location: Berlin, Germany
Main keyboard: Tipro MID-QM-128A + two Tipro matrix modules
Main mouse: Contour Rollermouse Pro
Favorite switch: Cherry black
Club member: 0010
 
kbdfr wrote:Umlauts? Komischer Plural.
Aber du hast wenigstens nicht den sog. Deppen-Apostroph benutzt und Umlaut's geschrieben :lol:

Um so lauter lieber kbdfr. :maverick:
seebart
User avatar
Offtopicthority Instigator

Unread post19 Oct 2016, 23:38

User avatar
X
seebart
Offtopicthority Instigator
 
Posts: 8978
Joined: 22 Nov 2013, 20:20
Location: Germany
Main keyboard: Rotation
Main mouse: Roccat Kova+
Favorite switch: Beam Spring
Club member: 0061
 
Unter Linux benutze ich das "German (Us keyboard with German letters)" Layout. Auf der 3. Ebene ( über 'alt' ) hat dies die Umlaute und Eszett auf den original Positionen des deutschen Layouts und auf a, u, o und s.
Spharx
User avatar

Unread post20 Oct 2016, 00:11

User avatar
X
Spharx
 
Posts: 225
Joined: 04 Mar 2011, 19:26
Location: Germany
Main keyboard: Leoplod FC200R
Main mouse: DeathAdder
Favorite switch: MX Brown
Club member: -
 
 
@Spharx: das ist aber dann ne Linux-spezifische Geschichte, oder?

Ich befürchte, daß wenn man Fn bemühen muss um die Umlaute (Rechtschreibung ist nicht so mein Ding :mrgreen:) aufzurufen, daß man aus Faulheit einfach ae, ue, oe tippt, glaube das geht schneller zu tippen. Dann würde der Workaround mit Fn sinnlos. Wie seht ihr das? Lohnt es das?
Eszett
User avatar

Unread post20 Oct 2016, 05:50

User avatar
X
Eszett
 
Posts: 503
Joined: 15 Mar 2014, 22:28
Main keyboard: Filco Majestouch 2 TKL DE MX blue
Main mouse: MX310
Club member: -
 
Wieso eigentlich Fn? Dafür bietet sich doch eigentlich AltGr an. Fn-Kombinationen kann man ja normalerweise über das OS überhaupt nicht programmieren.

Ich habe mal eine Zeit lang sowas benutzt (also mit AltGr-a für ä etc.), nach ein bisschen Umgewöhnung ging das ganz gut. Nervig finde ich vor allem, wenn man mehrere Tastaturen benutzen muss (z.B. bei der Arbeit und zuhause), von denen manche deutsch und manche US sind, deshalb benutze ich heute nur noch das deutsche Layout.
Halvar
User avatar

Unread post20 Oct 2016, 06:42

User avatar
X
Halvar
 
Posts: 2991
Joined: 10 Nov 2012, 10:29
Location: Baden, DE
Main keyboard: IBM Model M SSK / Filco MT 2
Favorite switch: Beam & buckling spring, Monterey, MX Brown
Club member: 0051
 
Hi,
ich bin dieses Jahr auch von ISO DE auf US ANSI gewechselt.

Ich persönlich habe mich mit den default Einstellungen von OSX angefreundet:

  • alt+s = ß
  • alt+u a = ä

alt+u gibt an, dass der nächste getippte Buchstabe in ein Umlaut konvertiert werden soll.

Ich persönlich war am Anfang sehr skeptisch, habe mich aber innerhalb von einem Tag daran gewöhnt. Einfache Tastenkombo plus einfacher Buchstabe ist schneller zu tippen als eine Tastenkombination bei der man sich verrenken muss.
KeepClackingAnd...

Unread post21 Oct 2016, 08:11

X
KeepClackingAnd...
 
Posts: 34
Joined: 01 Sep 2016, 12:18
Location: Deutschland
Main keyboard: Leopold FC660M
Favorite switch: Cherry MX
Club member: 0178
 
Also ich verwende xmodmap (Linux):

Hier der Inhalt meiner .Xmodmap (kein CapsLock sondern Super):
Code: Select all
! caps lock -> super (win)
clear Lock
remove Lock = Caps_Lock
! clear Super
! add Super = Super_L Super_R
keysym Caps_Lock = Super_L

! Map umlauts to RIGHT ALT + <key>
keycode 108 = Mode_switch
keysym e = e E EuroSign
keysym c = c C cent
keysym a = a A adiaeresis Adiaeresis
keysym o = o O odiaeresis Odiaeresis
keysym u = u U udiaeresis Udiaeresis
keysym s = s S ssharp
keysym grave = grave asciitilde degree
HAL
User avatar

Unread post21 Oct 2016, 08:32

User avatar
X
HAL
 
Posts: 191
Joined: 03 Sep 2013, 20:40
Location: Vienna, Austria
Main keyboard: IBM Model F (Unsaver)
Main mouse: Logitech MX Laser / MX 518
Favorite switch: Buckling Spring
Club member: 0025
 
Unter Windows benutze ich dafür Autohotkey.

Ich benutze dafür CapsLock + den jeweiligen Buchstaben. Für ü = CapsLock + u.
ß + € habe ich auch noch mit dabei.

Das Autohotkey Script dazu sieht so aus:
Code: Select all
CapsLock & a::Send ä
CapsLock & u::Send ü
CapsLock & o::Send ö
CapsLock & e::Send €
CapsLock & s::Send ß

Unter Linux verwende ich ebenfalls xmodmap. Dazu habe ich einfach folgenden Befehl ins startup mit aufgenommen: xmodmap .Xmodmap. Die Datei .Xmodmap liegt in meinem Home Folder.
Code: Select all
keycode 66 = Mode_switch Multi_key
keycode 117 = Mode_switch Multi_key
keycode 39 = s S ssharp
keycode 38 = a A adiaeresis Adiaeresis
keycode 30 = u U udiaeresis Udiaeresis
keycode 32 = o O odiaeresis Odiaeresis
keycode 26 = e E EuroSign EuroSign
keycode 24 = q Q copyright registered
Fanatic89
User avatar

Unread post28 Oct 2016, 09:23

User avatar
X
Fanatic89
 
Posts: 52
Joined: 29 Nov 2012, 11:07
Location: Germany
Main keyboard: Gon Nerd60
Main mouse: Roccat Kone Pure Optical
Favorite switch: Zealios 62g
Club member: -
 
Mit QMK gabs mal was was die dauer des Tastendrucks genutzt hat:
tippen=1, 2..
Kurz gedrückt halten=F1, F2

liese sich bestimmt auf buchstaben umlegen
Phenix
User avatar
-p

Unread post01 Nov 2016, 16:24

User avatar
X
Phenix
-p
 
Posts: 651
Joined: 06 Jan 2016, 13:06
Location: Germany, Cologne
Main keyboard: F122, soarer´d|Novatouch-s
Main mouse: Roccat Kone Pure|Rollermouse
Favorite switch: BS F|Topre-s
Club member: 0176
 
 
-p
Ich kann dir das US altgr international Layout empfehlen:
Code: Select all
$ cat /etc/X11/xorg.conf.d/01-keyboard-layout.conf
Section "InputClass"
    Identifier              "keyboard-layout"
    MatchIsKeyboard         "on"
    Option "XkbLayout"      "us"
    Option "XkbOptions"     "caps:ctrl_modifier,compose:menu"
    Option "XkbVariant"     "altgr-intl"
EndSection

Oder zum kurz ausprobieren via setxkbmap
Code: Select all
setxkbmap -layout us -variant altgr-intl -option caps:ctrl_modifier,compose:menu

ä -> altgr + q
ü -> altgr + ü
ö -> altgr + ö
ß -> altgr + s

Gibt es auch unter Windows in ähnlicher Form.
Daniel
User avatar

Unread post01 Nov 2016, 20:48

User avatar
X
Daniel
 
Posts: 465
Joined: 01 Jun 2012, 21:32
Location: Blackforest Germany
Main keyboard: Various
Main mouse: Kensington Slimblade + MX518
Favorite switch: Cherry MX Blue and Black + BS
Club member: 0028
 
Ich benutze auch ANSI US international. Ein doppeltes Anführungszeichen gefolgt von einem U ergibt ein Ü, das selbe mit einem A oder einem O ergibt ein Ä bzw. Ö.
Unter OS X bekommt man ein ß indem man ALT + S drückt unter Windows geht es mit AltGr + S.
Phenix wrote:Mit QMK gabs mal was was die dauer des Tastendrucks genutzt hat:
tippen=1, 2..
Kurz gedrückt halten=F1, F2

liese sich bestimmt auf buchstaben umlegen

Das hab ich auf meinem Ergodox mit QMK mal ausprobiert. Klappt theoretisch gut, aber man nimmt halt jede mal wenn man einen Umlaut tippen will eine Pause in Kauf. Selbst wenn man also jahrelang dieses Layout verwendet und sich gut daran gewöhnt hat kann man nicht wirklich schnell und fließend tippen, wenn im Text Umlaute vor kommen.
GEIST
User avatar

Unread post28 Dec 2016, 01:50

User avatar
X
GEIST
 
Posts: 122
Joined: 27 Apr 2016, 10:06
Location: Offenbach (next to Frankfurt)
Main keyboard: Ergodox
Main mouse: Logitech G700
Favorite switch: Cherry MX Clear
Club member: -
 
Unter macOS sind beim US Layout auf alt+u die ¨ Punkte als Tottaste, wie man es auf der Deutschen Tastatur für die französischen Akzente ´`ˆ kennt.
Mann tippt also alt+u gefolgt von a, u, o um den entsprechenden Umlaut zu erhalten. ß ist auf alt+s. Das funktioniert sehr gut.
fruitalgorithm
User avatar

Unread post22 Feb 2017, 16:20

User avatar
X
fruitalgorithm
 
Posts: 43
Joined: 22 Feb 2017, 15:33
Location: Germany
Main keyboard: Matias Ergo Pro
Main mouse: Kensington Expert Mouse Wireless
Favorite switch: Topre 45g
 

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests